Aneta Kajzer : Deep Blue Purple

Atelier- und Galeriehaus Defet Gustav-Adolf-Str. 33, 90439 Nürnberg
Eröffnung: Samstag, 3. Juli 2021, 14.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 4. Juli 2021 bis 22. August 2021
Marianne-Defet-Malerei-Stipendium

Marianne-Defet-Malerei-Stipendium

»Fehler sind ja oft etwas Gutes«, erläutert Aneta Kajzer die intuitive Herangehensweise bei der Entstehung ihrer Malerei. Denn zunächst spielen der Zufall und die Bewegung beim Malen ihrer farbintensiven Bilder in Öl und Acryl eine wichtige Rolle. Tiefblaues Lila wird mit sattgelbem Orange schwungvoll überlagert, dunkles Grün wabert über leuchtendes Rosa, und dazwischen kringeln sich pastose Pinselstriche über die Bildfläche. Man fühlt förmlich den Schwung, sieht die expressiven Farbexplosionen, die sich gegenseitig überdeckenden Malschichten – und doch handelt es sich nicht um eine rein gestische Malerei. Aus dem Farbgrund schälen sich skurrile Tierchen, groteske Monster, comicartige Mischwesen und andere phantastische Figuren heraus, die Aneta Kajzer im Malprozess weiter konkretisiert. Die Bildidee entwickelt sich im kreativen Zusammenspiel von intuitiver Aktion und ordnender Formdeutung: »Wichtig sind dabei die Gleichzeitigkeit und das direkte Wechselspiel zwischen dem Machen und dem Etwas-darin-Sehen.« (Aneta Kajzer)

Dieser ungezwungene und dennoch reflektierte Umgang mit Malerei war der Grund für das Institut für moderne Kunst, Aneta Kajzer (*1989 in Kattowitz, aufgewachsen in Würzburg, lebt und arbeitet in Berlin) als 20. Stipendiatin des Marianne-Defet-Malerei-Stipendiums zu nominieren. Nach dem Studium der Kunstgeschichte und der Europäischen Ethnologie in Würzburg wechselte die Künstlerin nach der Zwischenprüfung an die Kunsthochschule Mainz, wo sie von 2011 bis 2017 bei Anne Berning, John Skoog und Shannon Bool studierte. Ein Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds ermöglichte ihr 2019 einen dreimonatigen Arbeitsaufenthalt am National Museum of Modern and Contemporary Art (MMCA) in Goyang, Südkorea, außerdem wurde sie u. a. im Goldrausch Künstlerinnenprojekt 2018 gefördert und erhielt 2017 das Winsor & Newton-Residenzstipendium am Künstlerhaus Bethanien. Nicht zuletzt waren Aneta Kajzers Arbeiten Teil der Überblicksausstellung Jetzt! Junge Malerei in Deutschland (2019/2020).

In der ihren Arbeitsaufenthalt in Nürnberg abschließenden Ausstellung Deep Blue Purple zeigt Aneta Kajzer Bilder, die zwischen Februar und Juli 2021 im Atelier- und Galeriehaus Defet entstanden sind. Auch die Werke dieser Ausstellung sind charakterisiert durch einen vital-farbenfrohen, abstrakt-figürlichen Expressionismus – sie fesseln bildnerisch wie inhaltlich.

»Wo auch immer die Betrachtenden beginnen, sie sehen sich einer Malerei gegenüber, die unbekannte Bildwelten eröffnet und doch vom Allernächsten handelt: vom Menschsein.«
(Lea Schäfer in der zur Ausstellung erscheinenden Publikation).


Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag 13.00 bis 17.00 Uhr

Für den Besuch der Ausstellung gelten die aktuellen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung der Covid-19-Pandemie.

Fotos: Johannes Kersting